Rubrik: Fachgebiete

Seite: Osteopathie

Hausärztliche Gemeinschaftspraxis Borgfeld 

Fachärzte für Allgemeinmedizin und innere Medizin
Hospitationspraxis der medizinischen Fakultät der Uni Oldenburg

OSTEOPATHIE   CHIROTHERAPIE   DIABETOLOGIE   SPORTMEDIZIN   HOMÖOPATHIE ERNÄHRUNGSMEDIZIN   FAMILIENMEDIZIN   AKUPUNKTUR   NATURHEILKUNDE
MANUELLE MEDIZIN FÜR SÄUGLINGE UND KINDER   ATLASTHERAPIE

OSTEOPATHIE

Dr. med. Jörg Dieter Löffler

Arzt für Allgemeinmedizin
Manuelle Medizin
Fachgebiet: Atlastherapie nach Arlen
Fachgebiet: Osteopathie

Die Osteopathie gehört, wie auch die Chirotherapie, zum Bereich der manuellen Medizin,der Behandlung von Schmerzen und funktionellen Störungen mit den Händen.
In Deutschland wird die Osteopathie im Unterschied zu zahlreichen anderen Ländern bisher nicht zur Schulmedizin gezählt.
Die Osteopathie ist ein ganzheitliches heilkundliches System, welches Mitte des 19. Jahrhunderts in den USA entwickelt wurde.

Der geistige Vater, Dr. Andrew Taylor Still (1828-1917) suchte nach Möglichkeiten, Krankheiten ohne Medikamente und Chirurgie zu behandeln. Er erkannte, dass alle Erkrankungen mit einer Beeinträchtigung der Struktur von Muskeln, Gelenken, Fascien und Bändern in Zusammenhang stehen.
Gelingt es, Funktionsstörungen zu erfassen, werden diese mit unterschiedlichen osteopathischen Techniken sanft manipuliert, korrigiert und wieder in Bewegung versetzt. Hiermit werden die jedem Menschen innewohnenden Selbstheilungskräfte aktiviert.

Wann kann Osteophatie helfen?

- Spannungskopfschmerz, Schwindel, Tinitus
- Migräne, Stauungen, Ödeme
- Nackenschmerzen, Schluckbeschwerden (Globusgefühl), Schiefhals
- Schulter- und Armbeschwerden
- Brustkorbschmerzen, Atembeschwerden
- Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule, Flankenschmerzen
- Bauchschmerzen und Verdauungsstörungen
- Ischiasschmerzen und Kreuzbeschwerden
- Schmerzen im Bereich der Gelenke, z.B. Tennisellenbogen, Schulter, Karpaltunnel


Auch „Schreikinder“ (im ersten Lebenshalbjahr) oder Säuglinge, die ihren Kopf nur nach einer Seite drehen können, lassen sich mit Osteopathie häufig gut behandeln. Drei Sitzungen sind hier oft schon ausreichend. Viele Kinder mit ADS Syndrom mit oder ohne Hyperaktivität bessern sich unter osteopathischer Behandlung. Hier sind allerdings deutlich mehr Sitzungen und weitere Behandlungsmaßnahmen erforderlich.

Was kann Osteopathie nicht?

Organpathologische Veränderungen können durch osteopathische Behandlung nicht beseitigt werden. So lassen sich zum Beispiel Tumoren, Blutgefäßverschluss oder Geschwüre durch Osteopathie nicht beeinflussen, allenfalls hieraus resultierende Funktionsstörungen.

Was kostet die Behandlung?

Eine vorhergehende Untersuchung und Beratung ist reguläre Leistung der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung. Zu weiteren Informationen über Kosten, die als gesetzlich Krankenversicherte auf Sie zukommen, klicken Sie bitte auf „Leistungen“ und dann auf „Manuelle Medizin“. Hier finden Sie Abrechnungsbeispiele.
Für Privatversicherte werden die Kosten in der Regel von der Versicherung übernommen.

Seit 2012 werden von einer zunehmenden Zahl von Krankenkassen Kosten für osteopathische Behandlungen in unterschiedlicher Weise übernommen. Als Vorreiter übernimmt die Techniker Krankenkasse Kosten für 6 Behandlungen pro Kalenderjahr in Höhe von € 60,00 pro Sitzung mit einem geringen Selbstbehalt. Voraussetzung ist, dass der Osteopath über eine abgeschlossene Ausbildung verfügt. Um Einzelheiten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenkasse.
Und falls Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Dr. Löffler.

Terminvereinbarung

Diese Termine finden im Rahmen einer besonderen Sprechstunde für Privatversicherte und Selbstzahler statt, vorzugsweise nachmittags oder nach besonderer Vereinbarung.
Die Terminvereinbarung ist in jedem Fall verbindlich.
Bei Verhinderung muss spätestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, anderenfalls müssen wir Ihnen den Betrag in Rechnung stellen. Wir bitten um Verständnis.
Termine können telefonisch vereinbart werden.

Zur verbindlichen Absicherung benötigen wir Ihre Anmeldung auf dem Anmeldeformular - Siehe Osteopathie
Schicken Sie uns das ausgefüllte und unterschriebene Formular bitte per Post, per Fax, oder geben Sie es in unserer Praxis ab.

Weitere Informationen:


Anschrift

Hausärzte Borgfeld
Borgfelder Heerstraße 28 B
28357 Bremen
Telefon: 0421-27 50 77

www.hausaerzte-borgfeld.de
praxis@hausaerzte-borgfeld.de 

Sprechzeiten
Borgfelder Heerstraße 28 B

Nur mit Terminabsprache
Montag bis Freitag: 08:00 bis 18:00 Uhr
(In den Schulferien mittwochnachmittags geschlossen)
Telefon: 0421-275077
Rezepthotline (24Std.) 0421-95 82 606

Sprechzeiten
Daniel-Jacobs-Allee 1

Nur mit Terminabsprache
Montag bis Freitag: 08:00 bis 13:00 Uhr
(In den Schulferien mittwochnachmittags geschlossen)
Telefon: 0421-275077
Rezepthotline (24Std.) 0421-95 82 606